Was macht eine Nachbarschaft lebenswert?

26.09.2019

10.10.2019: Yvonne Franz im Österreichischen Kulturforum in Kiew

Wien als Aushängeschild für sozialen Wohnraum. Die Stadt wurde zum wiederholten Male zur lebenswertesten der Welt gekürt und ist eine Smart City. Seit Jahrzehnten spielt der Begriff „sozialer Mix“ in der Stadtplanung eine entscheidende Rolle, um sozial durchmischte Stadtteile zu gewährleisten.

Die jüngsten Entwicklungen wie Bevölkerungswachstum, soziale Zersplitterung, Finanzialisierung und Privatisierung sozialer Dienstleistungen prüft jedoch die Beständigkeit historischer Errungenschaften und wirft erneut die Frage auf: Was macht eine Nachbarschaft lebenswert?

In diesem Vortrag werden Konzepte wie „Nachbarschaftszugehörigkeit“ und „Ortsbindung“ vorgestellt, um die Rolle der Wohnungsbeschaffung, lokaler Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement bei der Schaffung sozial durchmischter Nachbarschaft in Wien zu diskutieren. Eine kritische Bewertung von Aspekten der räumlichen Verteilung und des Zugangs zu Diensten ergänzt die Diskussion „Lebensfähigkeit: Wo und für wen?“

Österreichisches Kulturforum in Kiew

© ISR ÖAW