Logo der Universität Wien

YOUMIG - Improving institutional capacities and fostering cooperation to tackle the impacts of transnational youth migration

Grenzüberschreitendes Kooperationsprogramm “Danube Transnational” (Objective: Improve institutional capacities to tackle major societal challenges)

Projektdauer: 01/2017 – 06/2019

Das Projekt YOUMIG, in dem 19 Partnerinstitutionen aus 8 verschiedenen Ländern zusammenarbeiten, beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Jugendmigration. Herausforderungen, die sich aus Zu- bzw. Abwanderung ergeben, werden erarbeitet und Maßnahmen und Strategien abgeleitet. Insbesondere wird darauf abgezielt ein besseres Verständnis für das Phänomen, dahinterstehende Motivationen und sich daraus ergebende Folgen zu bekommen. Des Weiteren sollen Indikatoren erarbeitet werden, die eine verbesserte Messbarkeit und somit eine Veranschaulichung für die lokale Ebene ermöglicht. Datenaustausch zwischen den Ländern aber auch die Evaluierung verfügbaren Datenmaterials und die Entwicklung von Indikatoren werden dazu beitragen. Als Partner sind sowohl Forschungseinrichtungen, als auch statistische Ämter und lokale administrative Einheiten im Projekt beteiligt.

Die Universität Wien leitet im Rahmen des Projektes das dritte Arbeitspaket: Die Erarbeitung eines konzeptionellen Rahmens über das Phänomen Jugendmigration und dessen speziellen Bedingungen in der Donauregion. Einerseits erfolgt dabei eine theoretische Aufarbeitung des Themas. Andererseits erfolgt durch Interviews und Fokusgruppen in den lokalen Gebietskörperschaften ein Abgleich der Erkenntnisse aus der Literatur mit der Realität um die Rolle von Jugendmigration im Donauraum zu beleuchten. Die lokalen Ergebnisse werden im Rahmen von lokalen Status Quo Analysen wiedergegeben, welche gemeinsam mit dem RIRNM (Rumänien) und den lokalen Gebietskörperschaften und externen Experten erarbeitet werden. Im Arbeitspaket 4, das vom Leibnitz Institut für Ost- Südosteuropa angeleitet wird, wird das Institut für Geographie auch bei der Verbesserung der Operationalisierung des Phänomens durch Datenmaterial unterstützend mitwirken. Neben der Erarbeitung von Grundlagen zielen die weiteren Arbeitspakete darauf ab, Strategien und Maßnahmen für ein besseres Management von Jugendmigration auszuarbeiten. Als österreichischer lokaler Partner wird die Stadt Graz am Projekt beteiligt sein und auch die Statistik Austria mitwirken. 

Projektteam: Heinz Fassmann, Elisabeth Gruber, Adam Nemeth, Angelika Horvath

Projektpartner: 18 Partner aus 8 Ländern: (City of Graz, Hungarian Central Statistical Office (Leadpartner), Municipality of Szeged, Institute for Economic Research (Slovenia), Maribor Development Agency, RIRNM - Romanian Institute for Research on National Minorities, Municipality of Sfantu Gheorghe, National Statistical Institute of the Republic of Bulgaria, Municipality of Burgas, Infostat – Institute of Informatics and Statistics (Slovakia), Municipality of the city district of Bratislava-Raca, Leibnitz Institute for East and Southeast European Studies, Statistical Office of the Republic of Serbia, Municipality of Kanjiza, Institute of Social Sciences (Serbia), Statistics Austria, City of Karlsruhe, Federal Institute for Population Research (Germany))

Weitere Informationen zum Projekt und Anmeldung zum Newsletter:

www.interreg-danube.eu/youmig

Kontakt: 

Elisabeth Gruber

Adam Nemeth

 

Gruppenbild des YOUMIG-Projektteams beim Kick-Off-Meeting in Budapest

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0